Stadtteilspaziergang gegen Gentrifizierung in der Neckarstadt. 09.05.2015

Bereits zum zweiten Mal führten das Bündnis WGDS und die Gruppe GET UP! Mannheim gemeinsam mit dem Mietbündnis FairMieten einen gentrifizierungskritischen Stadtteilspaziergang in der Mannheimer Neckarstadt Ost durch. Ausgehend vom antirassistischen Max-Joseph Straßenfest spazierten ca. 60 Aktivist*innen und Interessierte zu verschiedenen, von der Räumung bedrohten Häusern. Die Route führte von der Max-Joseph-Straße an den Clignetplatz, von dort in die Kinzigstraße über die Carl-Benz-Straße weiter an die Ecke Kobellstraße/Uhlandstraße zurück zum Max-Joseph-Straßenfest.

An den verschiedenen Stationen gab es Redebeiträge über die so genannte „Aufwertung“ des Viertels und die damit einhergehende Verdrängung der Mieter*innen. In einem weiteren kurzen Redebeitrag wurde auf den in der Kinzigstraße wohnhaften Neonazi Harald Schmied hingewiesen und die Nachbar*innen über seine Aktivitäten aufgeklärt. Vor allem aber die städtische Wohnungsbaugesellschaft GBG wurde für ihre Politik der Entmietung und Vernichtung günstigen Wohnraums massiv kritisiert, aber auch die Zumutungen, die den Mieter*innen durch die Maßnahmen privater Investoren aufgebürdet werden. An der letzten Station, dem seit Jahren verhüllten Haus an der Ecke Kobellstraße/Uhlandstraße, aus dem mittlerweile fast alle Mieter*innen vertrieben worden sind, wurde ein Transparent gehisst und die Folie, welche den Mietern Luft und Licht nimmt, entfernt.

Auch nach dem Ende des Spaziergangs zeugen die dabei verteilten Plakate und Aufkleber von der Empörung der Aktivist*innen und Mieter*innen über die Missstände in ihrem Viertel – sehr zum Gefallen der zahlreichen Passant*innen, die immer wieder ihre Unterstützung bekundeten.

Mit dem Stadtteilspaziergang wurde ein deutliches Zeichen gesetzt: So lange Menschen aus ihren Wohnungen und Nachbarschaften verdrängt werden, so lange werden sie sich dagegen zur Wehr setzen – laut, bunt und entschlossen, denn Wohnraum ist keine Ware, sondern ein Menschenrecht!

Projekt "Wohnhaus am Clignetplatz" - luxussaniert

Projekt „Wohnhaus am Clignetplatz“ – luxussaniert

Leerstehender Wohnblock in der Carl-Benzstraße

Leerstehender Wohnblock in der Carl-Benzstraße

Bis auf eine Wohnpartei wurden alle in diesem Wohnblock vertrieben

Bis auf eine Wohnpartei wurden alle in diesem Wohnblock vertrieben

Kundgebung vor den luxussanierten Projekten "Wohnhaus am Clignetplatz" und "Echt Neckarstadt"

Kundgebung vor den luxussanierten Projekten „Wohnhaus am Clignetplatz“ und „Echt Neckarstadt“

Plakat2
Plakat1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Angaben sind freiwillig.